GRUNDSÄTZLICHE ZIELSETZUNGEN

Brandschutz in Europa muss offener, effizienter, rationaler, internationaler werden!

 

OPERATIVE ZIELE UND MASSNAHMEN

  • Bestehende Regelungen, Grundsätze, Normen und Gesetze sind von ALLEN Marktteilnehmern einzuhalten: GLEICHE SPIELREGELN für ALLE!

  • EUROPAWEITE EINHEITLICHE AUSBILDUNG mit gegenseitiger Anerkennung der Nachweise:
  1. Handwerkliche Ebene: Montage und Instandhaltung
  2. planerische Ebene: (Fach-)Planer -> Bachelor
  3. akademische Ebene: Qualifizierung von Architekten und Harmonisierte Masterausbildung für ganzheitliche Konzepte bei internationalenkomplexen Projekten

  • Etablierung eines ZERTIFIZIERUNGSSYSTEMS
  1. Nachweis des fachgerechten und qualifizierten Brandschutzes als Qualitätsmerkmal
  2. Vermittlung eines sicheren und qualitativ hochwertigen Images des Brandschutzes nach aussen
  3. Zertifikat als Qualitätsmerkmal
  4. Zertifikat als Wettbewerbsvorteil
     
  •  Förderung einer EFFEKTIVEN MARKTÜBERWACHUNG

  1. Einhaltung gleicher Spielregeln für alle Marktteilnehmer
  2. Kontrolle und Sicherstellung, dass Prüfkörper und Serienprodukteübereinstimmen
  3. Marktüberwachung AUF DER BAUSTELLE

  • MEDIATORENFUNKTION zur Vermeidung von gerichtlichen Auseinandersetzungen

  • Einrichtung eines Versuchs- und Forschungszentrums für Real- und Naturbrände in Freiberg bei Dresden